Arbeitskreis für Entwicklungspolitik
und Selbstbesteuerung e. V.

AES Jubiläum 2019

Über zwei Millionen EURO wurden vom AES in den letzten 50 Jahren aus Zuwendungen der Mitglieder aufgebracht, um mehr als 1000 Projekte zur Selbsthilfe mit Schwerpunkt in Ländern Afrikas, Lateinamerikas und Südostasiens zu unterstützen oder zu initiieren. Und das ganz ohne Verwaltungskosten, denn alle Arbeit wird von den etwa 50 Mitgliedern des Arbeitskreises ehrenamtlich geleistet.

Eine stolze Bilanz, die der in Bayern beheimatete Verein in diesem Jahr gebührend feiert. Medienvertreter, Mitglieder, Freunde und an Entwicklungspolitik interessierte Menschen sind zur Jubiläumsfeier in München herzlich eingeladen. Die Jubiläumsfeier soll gleichzeitig das Interesse der Öffentlichkeit auf die dringenden Aufgaben der Entwicklungspolitik lenken. Deshalb beginnen wir unsere Veranstaltung mit einem politischen Vortrag. Konkrete Beispiele unserer Arbeit ergänzen das Programm. Für gute Laune sorgen ein afrikanisch inspiriertes Büfett und lateinamerikanische Live-Musik.

Datum: Samstag, 14. Sept. 2019, Beginn 18:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kulturzentrum Seidlvilla
Nikolaiplatz 1b, 80802 München-Schwabing
U-Bahn: Münchner Freiheit (U3, U6)
Hauptreferat: Utopie des Helfens – Wege zu einer nachhaltigen Entwicklungspolitik
Thomas Gebauer, Sprecher der Stiftung medico international
anschließend Diskussion
Dia-Vortrag: Basis-Projekte des AES in Peru
Film: AES im Senegal: Eine Zukunft für die Jugend – Das Berufsbildungszentrum in Waoundé
Ausstellung: Ressourcengerechtigkeit – Die große Gier (INKOTA)
Rahmenprogramm: lateinamerikanische Musik, afrikanisches Büfett

Flyer zur Veranstaltung (PDF, 1.5 MB)